Language
Language
Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Login
Kurische Nehrung - Kaliningrad - Masuren

Kurische Nehrung - Kaliningrad - Masuren

Dauer: 12 Tage, vom 28. September - 09. Oktober 2019

Bezauberndes Kaliningrad
Bezauberndes Kaliningrad

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Kiel

Mit unserem *****Luxus-Fernreisebus bringen wir Sie sicher und bequem nach Kiel. In einer Pause laden wir Sie zu einem kleinen Frühstück ein. Am Nachmittag beginnt die Einschiffung auf ein Schiff der DFDS Seaways und Sie beziehen Ihre Kabine bevor das Schiff am Abend in Richtung Litauen ausläuft.

2. Tag: Klaipeda

Am späten Nachmittag legt das Schiff in Klaipeda an. Hier treffen Sie Ihre Reiseleitung für Litauen und besichtigen mit ihr die Stadt. Klaipeda war bis 1920 Deutschlands nördlichste Stadt. Hier entstand das Lied „Ännchen von Tharau“.

3. Tag: Kurische Nehrung - Kaliningrad

Gleich am Morgen fahren Sie mit der Fähre zur Kurischen Nehrung, eine fast 100 km lange schmale Landzunge, die das Haff von der Ostsee trennt. Heute gehören 52 km zu Litauen und 46 km zu Russland und sind in beiden Ländern Nationalparks. Seit 2000 gehört die Kurische Nehrung zum UNESCO Weltkulturerbe. Auf der Litauer Seite führt die Fahrt über Juodkrante (Hexenberg) – Nidden (Thomas-Mann-Haus) – Große Düne zur russischen Grenze. In Rosisitten besichtigen Sie die Vogelwarte und kommen dann über Rauschen nach Kaliningrad.

4. Tag: Kaliningrad

Ausgiebig werden Sie heute die Stadt Kaliningrad, das ehemalige deutsche Königsberg, kennenlernen: Dramentheater, Königsberger Dom, Christ-Erlöser-Kathedrale, Alte Börse und die Stadtbefestigung mit ihren Toren sind nur einige Sehenswürdigkeiten. Viele Museen, wie z.B. das Bernsteinmuseum mit interessanten Sammlungen bieten sich für den Nachmittag an.

5. Tag: Kaliningrad – Umgebung

Das Landschaftsbild rund um Kaliningrad wird von leicht gewelltem Flachland mit Moränenhügeln, größtenteils versteppten Wiesen und Feldern sowie viel Wald bestimmt, der von breiten Flussniederungen und Moorgebieten unterbrochen wird. Vorbei an Tapiau mit der ehemaligen deutschen Burg, in der heute noch ca. 500 Gefangene untergebracht sind, kommen Sie nach Insterburg. Die Stadt, benannt nach dem Fluss Inster, wurde vom Deutschorden gegründet. Nächster Ort ist Tisit an der Grenze zu Litauen. Gut erhaltene Jugendstilhäuser prägen das Stadtbild. Danach geht die Fahrt zurück nach Kaliningrad.

4. Tag: Marienburg – Danzig

Heute verlassen Sie Kaliningrad und fahren zunächst zum Grenzübergang Mamonowo. Hier verabschiedet sich die russische Reiseleitung. Nach den Formalitäten an der Grenze genießen Sie die Landschaft des ehemaligen Ostpreußens, den heutigen Masuren. In Marienburg treffen Sie Ihre polnische Reiseleitung und besichtigen auch gleich die Marienburg, bevor es nach Danzig weiter geht.

5. Tag: Danzig

Danzig gilt als eine der schönsten Städte an der Ostsee. Als größter polnischer Ostseehafen war Danzig Jahrhunderte lang das reiche Handelstor der polnisch-litauischen Adelsrepublik nach Westeuropa und Übersee. Lernen Sie bei der Führung alles über Dreistadt, Rechtstadt, Hansestadt oder was es mit den “Buddenbrucks“ auf sich hat. Es bleibt genügend Zeit für eigene Interessen.

6. Tag: Allenstein – Nikolaiken

Von der Küste geht es ins Landesinnere, zunächst nach Allenstein. Eines der historischen Wahrzeichen ist das Hohe Tor am Anfang der ul. Prosta Staromiejska. Es war Teil der Stadtmauer, die in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichtet wurde. Die Narben des Krieges sind noch zu sehen. Den historischen Stadtkern haben die Allensteiner in Anlehnung an die alte Architektur neu errichtet. Originalgetreu aufgebaut haben sie ihn nicht. Nach der Stadtbesichtigung Weiterfahrt nach Nikolaiken.

7. Tag: Masurenrundfahrt

Masuren, eine verträumte Landschaft mit über 3.000 Seen, vielen ansässigen Tierarten und doch ganz und gar nicht rückständig, wartet heute auf Sie. Die Route führt Sie über Rastenburg zur Wolfsschanze in Gierloz. Hier bekommen Sie die Überreste des sogenannten Führerhauptquartiers erklärt.
Danach geht es nach Heiligenlinde. Hier präsentiert sich ein ungewohntes Bild in der masurischen Landschaft: die üppige Barockarchitektur der Wallfahrtskirche Heiligenlinde. Lauschen Sie hier einem Orgelkonzert (vom Band). Von hier Rückfahrt nach Mikolajki - wie Nikolaiken in Polen heißt.

8. Tag: Ausflug Johannisburger Heide

Die Johannisburger Heide war das größte Waldgebiet des Deutschen Reiches, wie es heute Polens größtes Waldgebiet ist. Johannisburg, heute Pisz, war namensgebend und liegt am östlichen Rand des Waldgebietes. Flüsse durchziehen die eindrucksvolle Landschaft. So auch die Krutina, auf der Sie eine Stakenfahrt unternehmen werden. In den umliegenden Ortschaften bieten zahlreiche Gasthäuser fangfrischen Fisch an.

9. Tag: Nikolaiken – Posen

Richtung Westen verlassen Sie Nikolaiken und kommen nach Posen. Posen (polnisch Poznań), im westlichen Teil Polens an der Warthe gelegen, ist die historische Hauptstadt der Provinz Großpolen und der gleichnamigen Woiwodschaft. Posen war einer der Kandidaten für die Kulturhauptstadt Europas 2016. Sie besichtigen bei einer Führung den Platz um das Rathaus Rynek. Das Rathaus erstrahlt heute im Renaissancestil, nachdem es im 16. Jahrhundert von dem italienischen Architekten J. Baptista Quadro umgebaut wurde. Jeden Sonntag um 12 Uhr erklingt die Rathausglocke und ein Symbol von Posen - zwei Böcke - treten gegeneinander an.
Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich eine der ältesten und mit Sicherheit auch schönsten Kirchen Polens, der gotische Dom. Ob Sie die Route der Könige und Kaiser begehen werden?

10. Tag: Heimreise

Am Morgen verabschieden Sie sich von der polnischen Reiseleitung.
Nach ein paar stimmungsvollen Tagen, mit viel Natur und etwas mehr oder auch weniger Kultur (jedem so, wie er es mag) - fahren Sie wieder nach Hause. Damit Sie die Heimfahrt genießen können, werden wir Sie an Bord unseres *****Luxus-Reisebusses nochmals so recht verwöhnen. Am Abend erreichen Sie die Heimat.

Wichtig!

Für diese Reise benötigen Sie einen Reisepass, der bis mindestens 10.01.2020 gültig ist. Ferner muss ein Visum beantragt werden. Dieses Visum wird durch uns für die Gruppe beantragt. Deshalb ist eine Anmeldung bis spätestens 01. August 2019 erforderlich. Eine Nachmeldung ist sehr teuer - der Preis richtet sich nach der Anzahl der Bearbeitungstage.

Wie Sie aus unseren Leistungen ersehen können, haben wir auf dieser Reise speziell ausgesuchte 4-Sterne Hotels gebucht.

 


Termine & Preise

Beginn Ende Preis pro Person im DZ / Doppelkabine innen EZ Zuschlag / Doppelkabine innen
28. September 2019 09. Oktober 2019 1.475 € 274 €

Enthaltene Leistungen

  • Fahrt im *****Luxus-Fernreisebus mit Vollausstattung
  • Frühstück 1. Tag im/am Bus
  • Kaffee oder Tee im Bus, solange der Vorrat reicht
  • Passage Kiel – Klaipeda 2-Bett-Innenkabine
  • Frühstück auf der Fähre
  • Abendessen auf der Fähre
  • 1 x HP im ****Hotel in Klaipeda
  • 3 x HP im ****Hotel in Kaliningrad
  • 2 x HP im ****Hotel in Danzig
  • 3 x HP im ****Hotel in Nikolaiken
  • 1 x HP im ****Hotel in Posen
  • Stadtbesichtigung Klaipeda
  • Fähre – Kurische Nehrung
  • Besichtigung Hexenberg in Juodrante
  • Besichtigung Thomas Mann Haus in Nidden
  • Stadtbesichtigung Nidden
  • Besichtigung Große Düne
  • Eintritt Vogelwarte Rossitten
  • Kurze Besichtigung Rauschen
  • Stadtbesichtigung Kaliningrad
  • Eintritt Dom
  • Eintritt Kant-Museum
  • Eintritt Bernsteinmuseum
  • Besichtigung Tapiau
  • Besichtigung Insterburg
  • Besichtigung Tilsit
  • Führung Marienburg
  • Besichtigung Dreistadt Danzig Zopott Gdingen
  • Besichtigung Allenstein
  • Eintritt Hl Linde mit Orgelkonzert
  • Masurenrundfahrt
  • Rundfahrt Johannisburger Heide
  • Stadtbesichtigung Posen
  • Litauische Reiseleitung ab Hafen bis Grenze zu Russland
  • Russische Reiseleitung ab Grenze bis Grenze zu Polen
  • Polnische Reiseleitung ab Marienburg bis Abreise Posen
  • Auslandsgruppenversicherung für Russland

Änderungen zur Aufwertung des Programmes behalten wir uns vor.

Aufpreise:

Einbett-Kabine innen: 105 €
Einbett-Kabine außen: 160 €
Doppel-Kabine außen p. P.: 15 €

Jetzt buchen


Gut versichert in den Urlaub!

Mit einer Reiseversicherung sorgen Sie dafür, dass Sie mit einem guten Gefühl unterwegs sind. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung der ERV – dem Reiseversicherer der ERGO Versicherungsgruppe.

ERV Reiseversicherung abschließen


© Auto Schmidt 2016

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.